TestTools AuraTesting

Dieses Schlagwort ist dem Beitrag 1 zugeordnet

Oracle Forms 12c und Testen

Nachdem nun Oracle Forms12c erschienen ist und viele Kunden zur Kentniss genommen haben, das der Support für Oracle Forms 11gR2 ja im Jahr 2016 endet. (Okay erweiterter Support läuft
noch 2 Jahre). Tragen sich doch einige mit dem Gedanken auf Forms 12c zu wechseln.
Die Umstellung ist in dem Moment eigentlich gar nicht das Problem. Was mir in den gesamten Diskussionen am meisten über den Weg gelaufen ist “Wie kann man das eigentlich automatisiert” testen.
Okay wenn ich das höre, fällt mir als erstes natürlich die OATS (Oracle Applikations Testing Suite) ein. Dann natürlich der Loadrunner und jetzt ganz neu AuraTesting von der Firma Auraplayer.

Warum fallen mir keine Java Test – Tools ein.
Es gibt eine ganze Menge an Test Tools auf dem OpenSource Markt. Die können Makros aufzeichnen und einiges mehr..

Aber sobald wir an das Thema Forms herantreten, wird es komplexer. Forms läuft innerhalb eines Servlets. Und wie spreche ich die Informationen an. Wie bekomme ich Informationen aus meiner Anwendung. Wie kann ich diese Informationen mit Parametern versehen umd sie dann wiederholt ablaufen zu lassen.

Wie kann ich fest stellen ob ein Test Fehlerfrei war, Gibt es Möglichkeiten Tests zu Gruppen (Logische) zusammen zufassen?

Es gibt noch viele Unternehmen in Deutschland die mit Forms arbeiten und entwickeln. Ich finde Oracle Forms auch heute noch als ein sehr sehr gutes 4GL Entwickler – Tool, solange ich eine Backoffice Anwendung betreibe, die Datenbank getrieben ist.
Ich würde Oracle Forms nie für einen Internet Auftritt nutzen wollen.
Wann kann nun ein Test- Tool helfen? Ich sehe da sehr sehr viele Möglichkeiten wo ich Unterstützung benötige. Da ist zum einen natürlich die weitere Entwicklung mit neuen Funktionen. In den meisten Fällen gibt es hierfür aber bereits eine QS-Abteilung, die sich diesen neuen Funktionen annehmen und diese auf Herz und Nieren durchleuchten. Da Neue Entwicklungen sowie Weiter – Entwicklungen eher “selten” sind, ist das natürlich ein guter und praktikabler Weg.
Wie schaut es aber mit dem häufig auftrettendem Problem eines Java – Runtime Updates aus. Das ist etwas, was der Kunde/Entwickler nicht wirklich steuern kann. Meistens kommt das JRE über ein automatisches Update daher und die Entwicklung Forms muss dann sagen: Okay damit läuft unsere Forms Anwendung. Meistens geht man dann bei und ruft ein bis zwei Module auf und wenn alles okay ist, dann scheint das zu gehen.
Hier sehe ich ganz verstärkt die Möglichkeit ein Tool einzusezten um damit meine Anwendung mal eben gegen das neue JRE (Java Runtime Environment ) zu testen.
Wenn ich mich nun auf die Server Seite bewege, gibt es alle drei Monate von Oracle einen neuen “CPU” Critical Patch Update. Wie kann ich das sauber testen? Mach ich das wieder händisch?
Ebenso nicht zu unterschätzen sind natürlich Updates für das Betriebssystem und für die Datenbank.

Wie um Gotteswillen soll man alle diese Updates/Upgrades sauber testen. Also verfällt man in die Situation und testet ein paar Module und dann geht man Produktiv in der Hoffnung das wird schon alles gut gehen. Gut wenn man auch ohne die Anwendung überleben kann mag das okay sein, ander stellt sich das allerdings für die Unternehmen da, die von dieser Anwendung “leben”.

ich möchte daher an dieser Stelle einmal das auratesting Tool vorstellen.

%d Bloggern gefällt das: