Solaris

Diese Kategorie enthält 4 Beiträge

Oracle Reports 12.2.1.3 und folderAccess

in vielen Beiträgen ist ja mittlerweile das Thema FolderAccess ausdiskutiert worden.
Ich habe heute einmal mit dem Parameter gespielt. Dabei ist folgendes erschienen.
Folgende Konfiguration

meine Reports Module liegen in C:\Reports;und c:\Test
als habe ich gesetzt:

C:\Report
C:\ApplicationData\ReportingOutput\*

nun gibt es immer wieder die Fehlermeldung : REP-56132: Access is denied to the report definition file

wenn ich den read Parameter raus nehme und nur den write Parameter belasse dann klappt das auch.

C:\ApplicationData\ReportingOutput\*

alternative

C:\Report;c:\Test
C:\ApplicationData\ReportingOutput\*

also alle Werte aus dem Reports Path dann geht das auch.

FolderAccess überschreibt die Berechtigungen für den Reports_Path

Middleware und Infrastruktur in Mainz

Am 6 Juni 2013 ist es soweit. Die Doag trifft sich in Mainz. Es wird nicht nur über Hardware diskutiert sondern alle anderen Bereiche die zum betreiben einer Anwendung benötigt werden kommen zu Sprache.

Sei es die Virtualisierung oder das hinterfragen von Oracle Strategien. Auch der Betrieb der Weblogic Umgebung wird gross hervorgehoben mit Vorträgen wie Diagnostics Framework for Oracle WebLogic Server (=WLDF) . Interessant für alle die mehr über WLDF wissen wollen oder müssen.

Immer wieder trifft man auf das Thema Monitoring von Applikation Servern. Hier zeigt uns der Vortrag Application Performance Management mit dem Enterprise Manager 12c was für Möglichkeiten Oracle uns in diesem Bereich anbietet.

Ebenso ist es interessant die BPM Suite 11g von Oracle einmal in einem Bericht aus der Praxis heraus zu erleben. „Diese Session liefert einen Überblick, was heute mit der Oracle BPM Suite 11g und der BPMN 2.0 – Notation möglich ist. Dabei wird ein Blick auf konkrete Praxisprojekte und Lessons Learned geworfen. Abgerundet wird mit einer Live Demo und einem Ausblick auf die neuen ACM features“

Ich freue mich bereits auf diesen Tag, habe aber das Problem bei den vielen spannenden Themen mich zu entscheiden.

IMC Summit in Mainz am 6. Juni 2013

Ich habe mich gestern mal wieder in einer Schulung zum Thema ADF aufgehalten, es ist normal das man sich vorstellt. Bei dieser Gelegenheit kam man auch auf die DOAG Konferenz 2013 zu sprechen. Sieht man sich dort ? Ja natürlich war die einhellige Antwort.

Darauf kam meine Frage „Wen sehe ich denn auf der IMC Summit im Juni in Mainz ?“

IMC Summit was ist denn das?

IMC Summit kann ich nichts mit anfangen.

IMC Summit kenne ich nicht

IMC Summit habe ich keine Information darüber !

Das hat mich geschockt!!!!!

 

INFRASTRUKTUR und Middleware Community der DOAG (http://www.doag.org/de/events/konferenzen/doag-2013-imc-summit.html) trifft sich am 6 Juni in Mainz:

06. Juni 2013 in Mainz Infrastruktur meets Middleware.

Infrastruktur meets Middleware – hier tauscht sich die Community nicht nur zu Hardware, Betriebssystemen, Virtualisierungs-Technologien sowie Oracle Engineered Systems aus, auch Weblogic als Grundbaustein für Fusion Middleware sowie Fusion Middleware „auf“ dem Weblogic (SOA, BPM, Portal, Security) kommen auf den Tisch.

Oracle Fusion Middleware Forms / Reports auf Solaris 11

Es war wieder einmal soweit: Eine neue OFM Installation auf einer Solaris Sparc Umgebung: Ist ja laut Oracle Zertifizierung und sollte eigentlich kein Problem machen. Als System Voraussetzung sollten auf einer SPARC64 Plattform unter Solaris 11 nur noch SUNWlibC installiert werden.

Soweit zur Theorie: Leider stellt sich das ganze in der Praxis doch etwas anders da:

Es fängt schon bei dem JDK an. Hier muss auf Solaris erst einmal das 32Bit und danach das 64Bit JDK installiert werden. Danach sollte dann der Weblogic Server installiert werden. Das geht auch alles sehr reibungslos.

Anschließend, man macht es ja immer so, wird das Oracle Home installiert. Hier läuft alles OK. Der Installer sagt Fertig: Ich habe dem ganzen auch vertraut und in meinem jugendlichem Leichtsinn den Konfigurator gestartet. Leider klappte nun gar nichts mehr:

Nachdem man sich nun auf die Suche gemacht hat, fällt einem auf, das im oraInventory/logs in den *out Dateien ein OPatch Fehler steht. auch der Versuch OPatch lsinventory zu starten schlägt fehl.

Im Internet findet man hierzu diverse Hinweise, alledings nicht für Solaris 11: z.B export TMP, TEMP und TMP_DIR sollten gemacht werden. Ebenso der Hinweis in die Aufrufe der JVM für den Installer das -d64 Flag zu setzten. (Solaris ist ein Hybrid Betriebssystem wie z.B Windows auch).

Leider hat das alles nicht geholfen. In einem ganz altem Dokument gab es dann mal einen Hinweis auf eine Umgebungs Variable JVM_D64=-d64. Dieses Dokument hatte allerdings nicht mit Solaris oder OFM zu tun. Aber was macht man nicht alles.

Als wir nun diesen Flag gesetz hatten klappte auch der Aufruf OPatch lsinventory und der Konfigurator lief für Forms/Reports fehlerfrei durch.

So jetzt klappt es auch mit Oracle und Solaris !

%d Bloggern gefällt das: