oow15

Diese Schlagwort ist 3 Beiträgen zugeordnet

vierter Tag auf der OOW2015

So schon fast geschafft. Die Vorträge, werden immer weniger Technisch. Das war nicht wirklich anders zu erwarten. Aber um 11:00 Uhr werde ich mir mal die Q&A von Linux anschauen. Bin einmal gespannt was es dort neues gibt.

Spannend sind die Gespräche in der Exibition Hall mit all den Oracle Wissenden. Da kommen dann doch schon mal die ein oder andere Information hoch. So wurde ich heute per Xing/linkndn gefragt, was soll das mit dem Repository bei Forms.
Oracle Forms 12c nutzt dieses Repository zur zeit gar nicht. Oracle hat ab der Version 12c des Weblogic Servers sehr viel Meta Daten in dieses Repository gepackt. Das ist aus den Umgebungen SOA, ADF, Webcenter, Portal schon seit langem so.
Da wir es hier nun mit einer Weblogic Umgebung 12c haben und diese auf ADF Templates basiert, ist das in diesem Zusammenhang wichtig und leider nicht zu umgehen.
Problem: Ich brauche für jede Forms/Reports Domaine ein eigenes Repository. Es ist auch nicht so einfach dieses von einem Server auf den anderen zu migrieren. Leider läuft die Welt (Forms) auch nicht mehr wenn mein Repetitory weg ist.
Es gibt Möglichkeiten Repository von einer DB auf eine andere zu Migrieren.
Ich kann auch eine Domaine auf eine andere migrieren. Leider habe das versehentlich mal gemacht und dann lief diese Umgebung nicht mehr.

In Zukunft will Oracle (Michael Ferrante) etwas mehr mit diesem OPSS – Schema arbeiten. So haben wir gestern mal Brainstorming betrieben und : In der Formsweb.cfg gibt es den Eintrag userid=Klartext/KlaresPasswort.
Das wäre eine gute Möglichkeit diese Information in eine Datenbank zu packen und nicht mehr im Klartext in einem Textfile zu hinterlegen.

und dann noch ein paar andere Möglichkeiten die man dort rein packen könnte.

Aber in Zukunft nicht mehr OHNE !. Da gibt es ja ausserhalb der IT auch immer mehr Bereiche wo es heißt in “Zukunft nicht mehr ohne“

vierter Tag auf der OOW2015

So schon fast geschafft. Die Vorträge, werden immer weniger Technisch. Das war nicht wirklich anders zu erwarten. Aber um 11:00 Uhr werde ich mir mal die Q&A von Linux anschauen. Bin einmal gespannt was es dort neues gibt.

Spannend sind die Gespräche in der Exibition Hall mit all den Oracle Wissenden. Da kommen dann doch schon mal die ein oder andere Information hoch. So wurde ich heute per Xing/linkndn gefragt, was soll das mit dem Repository bei Forms.
Oracle Forms 12c nutzt dieses Repository zur zeit gar nicht. Oracle hat ab der Version 12c des Weblogic Servers sehr viel Meta Daten in dieses Repository gepackt. Das ist aus den Umgebungen SOA, ADF, Webcenter, Portal schon seit langem so.
Da wir es hier nun mit einer Weblogic Umgebung 12c haben und diese auf ADF Templates basiert, ist das in diesem Zusammenhang wichtig und leider nicht zu umgehen.
Problem: Ich brauche für jede Forms/Reports Domaine ein eigenes Repository. Es ist auch nicht so einfach dieses von einem Server auf den anderen zu migrieren. Leider läuft die Welt (Forms) auch nicht mehr wenn mein Repetitory weg ist.
Es gibt Möglichkeiten Repository von einer DB auf eine andere zu Migrieren.
Ich kann auch eine Domaine auf eine andere migrieren. Leider habe das versehentlich mal gemacht und dann lief diese Umgebung nicht mehr.

In Zukunft will Oracle (Michael Ferrante) etwas mehr mit diesem OPSS – Schema arbeiten. So haben wir gestern mal Brainstorming betrieben und : In der Formsweb.cfg gibt es den Eintrag userid=Klartext/KlaresPasswort.
Das wäre eine gute Möglichkeit diese Information in eine Datenbank zu packen und nicht mehr im Klartext in einem Textfile zu hinterlegen.

und dann noch ein paar andere Möglichkeiten die man dort rein packen könnte.

Aber in Zukunft nicht mehr OHNE !. Da gibt es ja ausserhalb der IT auch immer mehr Bereiche wo es heißt in “Zukunft nicht mehr ohne“

Habe mir noch den Application Builder angeschaut. Sieht ja so ganz toll aus. Ich persönlich habe aber im Moment das Problem. ADF,MAF,MAX,APEX,FORMS…. Alles zusammen oder einzeln, was in der Cloud, was auf Servern, was public, was private…..
Nach dieser OOW tun sich bei mir zur Zeit fast mehr Fragen auf als ich Antworten bekommen habe.
Ich habe dabei noch gar nicht die neuen Möglichkeiten Database in Betracht gezogen.
So dann bin ich mal gespannt, was dann auf der DOAG 2015 in Nürnberg davon vorgetragen wird.

zweiter Tag auf der OOW2015

So jetzt ist es wieder soweit. Es geht weiter mit der OOW. Die Keynote habe ich mir heute morgen nicht an gehört, dafür bin ich jetzt bei Micahel Ferrante
Oracle Forms 12c: The Beginning of a New Day [CON5679]
Zitat:After collecting an enormous amount of feedback from Oracle Forms users and much hard work by the Oracle Development team, Oracle would like to introduce Oracle Forms 12c (12.2.1). In this session, you get to see some of its many new features and how these features can be used to make your aging applications fresh again. The session also shows how these features can be used to help developers work more efficiently. Administrators will benefit from improvements to Oracle Forms pages in the Fusion Middleware Control feature of Oracle Enterprise Manager. End users will see improvements in the user interface and performance. There are just too many new features to cover in an hour. Do not miss this opportunity to see what is new.

Michael Ferrante.

Nachem ich mir nun schon die Version installiert habe und sehr positiv Überrascht worden bin, was die Performance betrifft, freue ich mich auf die weiter gehenden Informationen und lasse mich einmal überraschen.

So es beginnt mit Verspätung, da Forms aber schneller geworden ist holen wir das mit Sicherheit wieder auf 🙂
Guter Hinweis, die Browser unterstützen nicht mehr lange die “Plugins“
Default : Browser mit Plugging, Second Webstsart innerhalb einer html. Auch hier wird ein Browser und Pluggin benötigt
Java Webstart Standalone : Einschränkung SSO, SSO Logout. Es muss uf Client Seite JDK/JRE installiert sein. ES läuft als Java Anwendung auf dem Client. Komplett ohne Browser. Natürlich keine Java Skript Unterstützung. (Wie denn auch ohne Browser).
Es gibt nunmehr Vier Möglickeiten um Forms zu starten.
BI-Publisher integration. Es kann nun Reports oder BI-Publisher genutzt werden. BI-Publisher wird asynchrone angesprochen.
Das muss ich ausprobieren “Coding syntax similar to integration with Oracle Reports“

JVM Pooling
DEJVM load balancing, auto removal of child jvm, enhanced logging, free global references.
Load Balance muss ich mir anschauen.
Oracle Forms Record Manager:
Etwas aus Larry’s Keynote aus dem letztem Jahr übernommen (in Memory). So der Record Manager wurde verändert.
Der benutzte Speicher pro Record in Forms wurde um ca. 50 % reduziert. Neue built_in (GET_RECMGR_STAT) “anschauen“
New System Events
Client-Idle, DB-Idle kann abgefragt werden und daraus reagiert werden. Ebenso bei Client-Idle (SYSTEM_CLIENT_IDLE). Aus Forms heraus SSO-Sign-OFF bei Bedarf.
Notification aus der WLS Console an die Forms Anwender (Pop-Up)
Media Completion
Audio Playback. Das hatten wir schon mal in 6i 🙂
Customizable ColorSchemes
ColorSchemeanpassen ohne die Anwendung zu Änderung. Registry.dat ist ein Beispiel hinterlegt.
Neue Applet Parameter sind dafür eingebaut worden.
Icons TabPages:
16×16 Pixel maximal (set_tab_page_property(‘tab1’,ICON_NAME,’blueDot.gif’)
FormsBuilder Erweiterungen:
Forms und BI-Publischer können im selben Oracle Home installiert werden.
Intergrierter XML Converter. So ich kann aus dem Formsbuilder heraus forms.xml Dateien öffnen.
webutil: Hier gibt es jetzt die Möglichkeit, wenn ich keine OLE brauche nur mit WEBUTIL_NO_OLE nur die Webutil ohne jacob zu nutzen ! Spitze !!!
RAD in OPSS ist das so gut! Wir brauchen jetzt für jede Installation ein Repository !
Migration von OID RAD’s in OPSS – RAD’s ist in der EM-Console integriert. Wenn das man geht.
Forms Builder only install option ..
Beyond 12.2.1.0

Oracle Cloud 😦 Applikation packaging and deployment
New applet Parameter, Forms Builder improvements, New and/or enchanced UI, WebUtil improvements

An Introduction to Oracle Mobile Application Framework [CON8365]

To say that mobile is “eating the world” might seem a little dramatic, but more and more businesses require a mobile presence. And it’s not just about accessing business applications from a mobile device’s browser. You should be maximizing the device’s power—GPS, working offline, and integrating with your phone’s features, such as camera and contacts. Oracle Mobile Application Framework is Oracle’s strategic technology for developing on-device mobile applications for platforms such as Android and Apple iOS with a single, shared code line. In this demo-driven presentation, see Oracle Mobile Application Framework in action and learn how to develop application features, integrate with device services, call remote web services, and work offline.
Grant Ronald
Mal schauen was hier so alles zu “essen” gibt

Schöner Überblick, was bringt mir “Mobile”. Was bietet Oracle mir an dieser Stelle. Grant erzählt sehr Bildlich. Neues aktuelles Layout, so langsam gewöhnt man sich daran. Große UI Library.
Out ot the Box:
SQLite database,Security, Integration with Cordoba, Reuse.
DEMO Time !
Das sieht immer alles so EINFACH aus. Die Idee dahinter ist aber gut. Sehr guter Vortrag Danke Grant

Oracle Business Intelligence 12c—the Next Generation of BI Technology [CON7368]
Was kommt nach 11gR2 im Bereich BI.

The Oracle Business Intelligence 12c platform represents an opportunity to drive game-changing benefits for both IT and businesses by bringing together cutting-edge architecture with next-generation user experiences. In this session, learn how Oracle is driving real innovation in the business intelligence (BI) and data discovery arenas with exciting investments in its core server technology, as well as in new data visualization and advanced analytics projects.
Raghuram Venkatasubramanian

%d Bloggern gefällt das: