DOAG, Forms, Fusion Middleware, Fusion Middleware 11gR2, Oracle Applikation Server, Reports

Oracle Forms lebt ! Zum Glück ? oder „leider“

Sie war endlich da. Die DOAG News Nr. 5.

Heute als ich hatte ich endlich Gelegenheit mir die aktuelle DOAG News anzusehen. Mit Freuden habe ich fest gestellt, das hier wiedereinmal die Themen Middleware Forms/Reports aufgegriffen worden sind.

Sehr schön finde ich den Artikel von Mark Brenkmann (SüdLeasing GmbH) und Dr. Joachim Reising von der PROMATIS software GmbH „Migration von Application Server 10g nach Weblogic und Fusion Middleware 11g“

In meiner Schulungen zu diesem Thema tauchen immer wieder genau die selben Fragen auf. Wie kann man was wo starten und stoppen. Was muss wie Konfiguriert werden etc.

Danke an dieser Stelle für die Hinweise. Ja es gibt diverse Unterschiede zur Version 11g. Das was ich allerdings vermisse sind der Hinweis auf die Basic Lizenz. Gerade für die Umsteiger von 10g auf 11g ist es schon bei der Installation des Weblogic Servers wichtig auf die „richtige“ Auswahl der Komponenten zu achten.

Meine Teilnehmer der gestrigen Schulung waren auch wieder Überrascht.

Aber sehr schöner Artikel. Danke.

Auch der zweite Artikel von Gabriel Lobstein, Frank Burkhardt und Dirk Geißler von der Opitz Consulting GmbH finde ich lesenswert. Es sind viele wichtige Gründe für einen Umstieg auf die OFM 11g aufgeführt worden.

Den Hinweis der Migration mit Hilfe des Migrations Assistenten halte ich für wichtig, hätte mir aber hier mehr Tiefe gewünscht. Der Umstieg einer 10er Welt auf die 11er Welt ist nicht wirklich das Problem. Wenn ich mich mit dem Thema der Analyse beschäftige muss ich eigentlich zwingend diese Weg konsequent betreiben. Ich sollte mir über meine Anwendung einen

Umfangreichen und tiefen Einblick in Oracle Forms Applikationen einschließlich Legacy Systeme und hoch komplexe Anwendungen verschaffen
Schnellere und genauere Analyse der von Änderungen verursachten Auswirkungen zur Optimierung von Projektkosten und Zeitplanung verschaffen
Reduziertes Risiko, niedrigere Testaufwände und kürzere Entwicklungszeiten bei Einführung von Änderungen der Anwendungen
Evolutive Entwicklung von Oracle Forms Applikationen zu SOA Anwendungen
Investmentschutz und Wissenstransfer

Da kommen Fragen auf mich zu die das sind:

Wieviel „DeadCode“ habe ich eigentlich. Wie häufig habe ich „redundanten Code“ in meiner Anwendung. Gibt es Code – Bereiche bei denen es Sinnvoll ist, diese in die Datenbank zu verlagern.

Habe ich eine Dokumentation meiner Anwendung, wenn nein wie kann ich mir diese erstellen.

Auch eine Teilweise automatische Migration in Richtung APEX oder ADF ist in der heutigen Zeit machbar.

Auch auf der Oracle Konferenz im November in Nürnberg gibt es wieder sehr viele Informationen zu dem Thema Oracle Fusion Middleware und Oracle Forms Reports. Dazu zitiere ich an dieser Stelle gerne einmal den Blog von Gerd Volberg „Talk2Gerd„.

Er hat eine ganze Menge an Vorträgen aufgelistet „mich auch :-)“ die sich mit diesem Thema beschäftigen. Finde ich toll.

Aber auch Oracle ist nicht ganz untätig und lädt wieder einmal zu einer Roadshow in Deutschland ein. „Oracle – PITSS Roadshow November 2012: Oracle Forms von A – Z“ Es wird sich ein ganzer Tag um das Thema Oracle Forms von A-Z handeln.

Was gibt es neues im Oracle Forms Umfeld. Dazu wird ein Vortrag von Oracle „Neuigkeiten zu Oracle Forms & Reports“
Aktuelles zu den Support Garantien Die Oracle Road-Map erfolgen.

Die Termine und die Orte stehen fest.

06. November 2012 Oracle Geschäftsstelle Hannover

07. November 2012

Oracle Geschäftsstelle Hamburg
08. November 2012 Oracle Geschäftsstelle Potsdam
09. November 2012 Oracle Geschäftsstelle Düsseldorf
13. November 2012 Oracle Geschäftsstelle Frankfurt
14. November 2012 Oracle Geschäftsstelle Stuttgart
15. November 2012 Oracle Hauptverwaltung und Geschäftsstelle München
29. November 2012 Oracle Austria GmbH

 

Mich freut es, das im Umfeld von Oracle Forms / Reports soviel an Aktivitäten zu beobachten ist und ich freue mich auf die DOAG 2012 im November

Über Jan-Peter

Im Laufe der Jahre gibt es Veränderungen so bei mir dieses Jahr. Ich bin ab sofort als Selbständiger in den Bereichen der Oracle Datenbankadministration sowie im Bereich der Administration des Oracle Applicationservers (Versionen 8i, 9i, 9i R2, 10g, 10gR2, 11g, 11gR2 und 12c). Seit zwei Monaten Skripte ich alle Weblogic 11g und 12c Landschaften. Angefangen 12c Installation nur per Skript bis hin zur OBIEE mit Skripten zur Modifikation der BI Umgebung. DAS MACHT SPASS und ist schnell Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit von mir liegt in der Migration von Oracle Forms-Anwendungen sowie die Installation und Optimierung im Bereich der Oracle Applikation Server heute Weblogic. Zu allen diesen Themen gebe ich immer wieder Schulungen sowie Workshops. Nach einem Jahr mit Weblogic FMW 12c bin ich sehr überraschst was sich verändert hat.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: